303 180415 24hQ 006 350px

Diesmal klappt es: Vater Jürgen und Sohn Sebastian von Gartzen fahren zusammen das 24h Rennen am Nürburgring vom 10. - 13. Mai 2018. Für Jürgen ist es das zehnte (!) 24h-Rennen am Nürburgring. Davon beendete er es 3x als Klassensieger und 2x als Gesamtzweiter, alles auf Rennwagen der Marke Porsche. Das Family Power Team fährt auf einem Porsche GT4 CS, der von Manthey Racing entwickelt und von Mühlner Motorsport in der Cup 3 Klasse eingesetzt wird. (ca. 400 PS, 1200 kg). Mit dabei im Viererteam: Moritz Kranz und Marcel Hoppe.

303 180415 24hQ 002 350px

Als Prolog und um perfekt vorbereitet zu sein, fuhr das Team von Mühlner Motorsport am 14. und 15. April 2018 das Qualifikationsrennen zum 24h-Rennen.

Das Rennen dient aber nicht mehr der Qualifikation zum 24h-Rennen, sondern den meisten Teams als Testlauf, da der Streckenverlauf und das Reglement exakt dem des 24h-Rennens entsprechen. 

 

303 180415 24hQ 001 350px

Training und Rennen liefen für die von Gartzens problemlos und erfolgreich. Platz 2 in der Cup 3 Wertung und Platz 24 in der Gesamtwertung von über 70 teilnehmenden Teams. 

„Das Ergebnis stand allerdings nicht im Vordergrund“ so Jürgen von Gartzen, sondern das aufeinander Einspielen und ein Setup zu finden mit dem alle Fahrer gut und scnell unterwegs sind. Außerdem sollte Sohn Sebastian, der mit Abstand am wenigsten Kilometer auf der Nordschleife hat, möglichst viel Erfahrung sammeln. Was ihm auf Anhieb gut gelang: Mit einer Zeit von 09:17:5 min fuhr Sebastian die zweitschnellste Rennrunde auf dem Fahrzeug mit der Startnummer 303, nochmal 4/10 schneller als Vater Jürgen!

IMG 4026 350px

Doch vor dem 24h-Rennen geht es für Sebastian noch mal in der deutschen Rallye Meisterschaft zur Sache. Dank Armin Schwarz, dem DSK und dem Team Hans Weijs aus Holland geht er am 4. und 5. Mai 2018 beim 2. Lauf zur DRM bei der Rallye Sulingen wieder mit einem Ford Fiesta R5 an den Start.

 Wir drücken die Daumen!